Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

25979489n Twilight – Bis(s) zum MorgengrauenNachdem die Romanvorlage von Stephanie Meyer im Kino solch grandiosen Erfolg für sch verbuchen konnte, sind nun die Fans zuhause am Zug und können sich die DVD oder BluRay endlich kaufen und den Film in aller Ruhe zu Hause genießen. Wie bei vielen verfilmten Romanvorlagen darf man natürlich auch hier nicht den Fehler machen Buch und Film in eine all zu direkte Beziehung zu setzen. Wie soll man auch mehrere hundert Seiten in gut zwei Stunden Filmmaterial unterbringen?! Stattdessen gilt es die Adaption als gelungenes, oder auch oft misslungenes Werk zu beurteilen.

Twilight ist eine der seltenen gelungenen Adaptionen. Der Film besticht durch eine gewisse Stimmung, die sich über die volle Länge hinweg zieht. Das Zusammentreffen von Bella und Edward und der daraus resultierende Konflikt sind gut umgesetzt und lassen den Zuschauer mitfiebern. Die Liebesgeschichte erzählt von den Gegensätzen der zwei Welten und veranschaulicht die Probleme, die auf das Liebespaar zukommen (werden).

Gerade im Hinblick auf die Fortsetzung „New Moon“ welche in die Kinos kommt, ist man natürlich gut beraten den ersten Teil nochmals zu schauen, um die einzelnen Entwicklungsstränge mitverfolgen zu können. Außerdem, wer kann sich schon der Anziehungskraft eines verführerisch, zurückhaltenden Vampirs und einer lolita, angehauchten Schönheit widerstehen icon smile Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen

Twilight – New Moon Trailer



| 0
Thorsten Karras

Home – Die Welt von oben

24
Jul

arton17316 Home – Die Welt von obenYann–Arthus-Betrands ist eigentlich ein Fotograf. Doch in Zusammenarbeit mit Luc Bessons (Regisseur z.B. von „Leon der Profi“ & „Das fünfte Element) hat er einen Film über die Umweltzerstörung unserer Erde gemacht. Er dokumentiert ausschließlich aus der Luft die schädlichen Einflüsse des Menschen auf unseren Planeten.

Dank einer Cineflex-Kamera gelangen ihm dabei außergewöhnliche Aufnahmen. In über 50 Ländern war er unterwegs und wurde mehr oder weniger freundlich empfangen. So kann er momentan nicht mehr in die USA reisen, da er hier unter anderem die Viehmast gefilmt hat, wovon die Viehzüchter wohl wenig begeistert waren, warum nur?! Auch Indien sieht Arthus-Bertrand nicht mehr gerne in seinem Land.

Home besticht durch seine atemberaubenden Bildern und der ungewöhnlichen Perspektive. Mit Bedacht wird zwischen schnellen und langsamen Szenen gewechselt, so dass das Auge nicht ermüdet und auch von der neuartigen Einstellung nicht überfordert wird. Untermalt werden die Bilder durch eine eindringliche Erzählerstimme aus dem Off, die immer wieder auf Geschehnisse hinweist und zum Nachdenken anregt.

Die Botschaft des Films ist unglaublich wichtig, da sie die Frage unseres Überlebens unterstreicht. Er braucht mächtige und öffentlich zugängliche Plattformen wie YouTube und Google Maps um das größtmögliche Publikum zu erreichen

Yann Arthus-Bertrand



| 0

„Für die Gnade ist es nicht erforderlich, dass Leid existiert, aber dort, wo Leiden ist, wirst du immer auch die Gnade finden, in vielen Facetten und Farben.“

26134428n Die Hütte – Gespräche mit GottEin Zitat, dass man erst mal sacken lassen muss. Es beschreibt hervorragend die Situation in dem Buch : Die Hütte. Dabei geht es um den wohl tragischen Tod der Tochter von Mack. Dieser wird nun aus seiner melancholischen Lethargie durch eine Einladung gerissen, die ihm zum Ort des Geschehens zurück führt. Was dann passiert ist wohl so selbstverständlich, als auch unglaublich zugleich. Er führt Gespräche mit Gott, Jesus und dem Heiligen Geist über seine Tragödie und deren Zweck, falls es einen solchen denn überhaupt gibt. Obwohl wohl die erste Gedanken hier ist, dass es ein Kitschroman für Christen wird, ist es dem Autor fabelhaft gelungen das Gedankenkonstrukt von „Glauben“ näher zu bringen. Auch so unbequeme Fragen, wie: Wenn Gott existiert, warum gibt es so viel Leid auf der Erde“ werden in die Diskussionen mit eingeflochten.

Wer jetzt glaubt, dass Buch sei nur etwas für tugendhafte Christen (gibt es so etwas überhaupt?), der täuscht gewaltig, Sowohl für gläubige, nicht-gläubige, als auch anders-gläubige geeignet. Der Roman schafft zumindest eines, was sich jedes Buch wünschen sollte. Man hat anschließend das Bedürfnis über das Gelesene zu reden



| 0
Thorsten Karras

Stieg Larsson – Verdammnis

16
Jul

23327074n Stieg Larsson – VerdammnisHolla die Waldfee sag ich da nur. Ich bin ja bisher nicht so der Krimileser gewesen. Nicht das ich sie kategorisch ausgeschlossen hätte, es waren nur meist andere Bücher interessanter. Ich habe dann vor einer Weile der ersten Teil der Larsson-Tiologie, Verblendung, gelesen und war hin und weg. So viel Spannung und mitreißende Story hatte mich tatsächlich geplättet. Schön, dass es da einen Nachfolger mit Verdammnis gibt.

Auch hier treffen wir alte Bekannte wieder, im Vordergrund Lisbeth Salander und Mikael, „Kalle“ Blomkvist. Auch dieses Mal gilt es ein Verbrechen zu klären, das mit Mädchenhandel zu tun hat. Ich will gar nicht so viel verraten, denn das kann man in anderen Foren lesen, oder aber auf dem Buchrücken. „All das Böse“ rückt jedoch mehr und mehr in den Fokus.

Das Buch fängt geschmeidig, fast unwillkürlich an und lebt von Seite zu Seite. Es generiert noch keine übermäßige Spannung, aber ein fortlaufendes Interesse an der Handlung. Dann passiert alles Schlag auf Schlag und man will das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Über 20 Seiten im Mittelteil wiederholten sich für meinen Geschmack zu viele Dinge, aber ansonsten ist das Buch grandios. Viele Fäden gekonnt in einem fulminanten Finale zusammen gesponnen, das zwar nicht unbedingt alltäglich und realistisch ist, jedoch zu gefallen und überzeugen weiß. Traurig wird einem nur um Herz zumute, wenn man bedenkt, dass ein solch begnadeter Journalist und Autor wie Larsson aufgrund seines Todes nie wieder neue Geschichten schreiben wird.

Auf jeden Fall zuerst Verblendung lesen, sonst tut man sich mit einem Quereinstieg kein gefallen und erfährt in der Fortsetzung zu viele Dinge.



| 0

street fighter 4 signature Street Fighter IV – Eine Legende erwacht zu neuem Leben
Einige von euch, vornehmlich die männliche Riege, wird sich wahrscheinlich noch an das Spiel Street Fighter erinnern. Die Martial Arts Spielreihe konnte ähnlich wie Mortal Kombat oder Tekken den kampfeslustigen Rüpel in einem zum Leben erwecken und hat für Stunden vor die Spielekonsole gelockt.

Ich selbst hatte Super Street Fighter II Turbo auf meinem Sega Megadrive. Damals war die Welt noch in Ordnung und man konnte sich ohne Hintergedanken die Köpfe einschlagen icon smile Street Fighter IV – Eine Legende erwacht zu neuem Leben (und nein, ich bin kein Amokläufer geworden, weil ich ein sogenanntes Killerspiel hatte. Obwohl bei so manchen Politikern kommt man schon in Versuchung). Es wird euch vielleicht freuen, dass es nun mit Street Fighter IV eine zeitgemäße Version dieser Spielreihe gibt, die mittlerweile nicht nur für Konsolen (wie Xbox oder PS 3) zur Verfügung steht, sondern sogar auf den PC portiert wurde.

Capcom hat sich hier sogar richtig Mühe gegeben und mit der neuen Grafik, die noch immer an Cartoons erinnert, kann man eine alte Vergangenheit neu aufleben lassen. Hervorzuheben sind die Spezialmoves und neue Charaktere, sowie verschiedene Darstellungsmöglichkeiten von Wasserfarbe zu Tusche oder Poster. Über MS Live kann man sich im Internet mit anderen Spielern messen.

Ich sage nur: „Round 1…fight!“

PS: Es gibt sogar ein Revival von Super Street Fighter II Turbo in HD Remix, schaut es euch an, genial.

Und wer nochmal das Original sehen möchte schaut hier rein



| 0
Thorsten Karras

A Long Way Down

11
Jul

20748001n A Long Way DownKann man über Suizid humoristisch schreiben? Man kann, wenn man Nick Hornby ist! Dem englischen Schriftsteller gelingt es erneut einen Roman zu schreiben, der ein wichtiges und ernsthaftes Thema anschneidet und sich damit eingehend befasst, dabei aber nicht belehrend daherkommt, sondern unterhaltend, ja mitunter witzig wirkt, ohne die beschriebenen Charaktere als Witzfiguren darzustellen.

So sind es auch diese ominösen vier Charaktere, die kaum unterschiedlicher sein könnten, aus denen dieser Roman sein Potential schöpft.

„Even though we had nothing in common beyond that one thing”

So ist es das Miteinander dieser vier Protagonisten, der Wortwitz, Sarkasmus und die bitterböse Ironie, die “A long Way Down” so interessant und lesenswert machen. Sie alle treffen sich rein zufällig am Sylvesterabend an einem bekannten Hochhaus, oder Selbstmordtreff, um sich das Leben zu nehmen. Und von hier nimmt die Geschichte ihren Lauf. Die Hintergründe der Personen werden durchleuchtet und man bekommt einen Eindruck davon, wie es bis zu diesem Punkt kommen konnte.

Böse Zungen behaupten das Buch ist zur Mitte hin wirklich „ein langer Weg“, doch ist es durch und durch ein Pageturner und verleitet dazu es innerhalb weniger Stunden zu verinnerlichen. Wieder einmal ein gutes Buch von Nick Hornby und der erneute Beweis das diese sogenannte Pop-Literatur durchaus tiefgründig UND unterhaltsam sein kann.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Lest euch das Buch in englisch durch!



| 0
Thorsten Karras

Welcome to your Brain

5
Jul

23161913n Welcome to your BrainHallo und herzlich willkommen in deinem Kopf. Ganz schön verwirrend hier oben. Ich habe mir sagen lassen, dass es bei manchen jedoch ziemlich aufgeräumt, weil lerr, ist. Naja, man kann nicht alles haben. Doch was genau machen wir eigentlich hier oben?

Diese und andere Fragen beantwortet uns das Buch: „Welcome to your Brain: ein respektloser Führer durch die Welt unseres Gehirn“. Aus wissenschaftlicher Sicht werden hier die Phänomene unseres Denkens beschrieben. Doch keine Angst, das Buch ist alles andere als trocken und langweilig. Vielmehr verstehen es die Autoren mit der Wahl von geschickten Beispielen die Hirnforschung dem Leser nahe zu bringen. Natürlich kann man sich nicht alle Begriffe merken, doch ist es zumindest nicht schlecht schon mal etwas vom präfrontalen Cortex gehört zu haben. Gibt es tatsächlich so etwas wie vorübergehende Amnesie, warum sind manche Menschen unordentlicher als andere und warum gibt es so etwas wie weibliche Intuition? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet. Daneben werden auch immer mal wieder praktische Tipps gegeben und Mythen aufgedeckt, wie der, dass wir angeblich nur 10% unserer Gehirnkapazität nutzen.

Insgesamt ein sehr aufschlussreiches, informatives, dabei aber nicht minder unterhaltsames Buch über eines der wichtigsten Organe. Zugegeben, manche Menschen (man munkelt Männer) denken bisweilen mit anderen Regionen, aber wer will uns das verdenken icon smile Welcome to your Brain



| 0
Thorsten Karras

die Zukunft des Buchs – ebook

2
Jul

ebook die Zukunft des Buchs   ebook


Ebooks sind mittlerweile ein fester Bestandteil von einschlägigen Bücherangeboten. Das Buch als haptisches Medium hat dabei nicht ausgedient und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Aber Ebooks können eine Nische besetzen, die der Mobilität. Nicht, dass ein Buch nicht auch mobil ist, man kann es in seiner Tasche verstauen, erst recht, wenn es ein Taschenbuch ist. Jedoch kann man schwerlich 10-20 Bücher mit sich herum schleppen, und schon gar keinen Wälzer oder Hardcover; es sei denn man betreibt gleichzeitig ein Krafttraining…Diese Nische besetzen Ebooks. Sie lassen sich in großer Menge auf verschiedenste Ebook-Reader herunter laden, können aber auch auf dem heimischen PC angeschaut werden, oder sie lesen sie vom Ipod. Im Monatsrhythmus kommen neue Hersteller mit neuen Geräten auf den Plan und präsentieren Ebook-Reader, die immer raffinierter werden, wie z.B. dem txtr, welcher unmittelbar vor seiner Produktvorstellung steht. Eine große Sammlung an ebooks hat dabei z.B. auch buecher.de. 35.000 Stücke finden sie hier mittllerweile im Programm, was schon recht beachtlich ist. Dabei kann man bei denen auch einfach mal reinschnuppern und nur Teile des ebooks herunter laden, praktisch.

Auch einige Ebook-Reader sind im Angebot, wie dem Cybook Gen3, HanLin V3, oder dem iRex iLiad.

Als besonderes Schmanckerl haben die dann auch den Bestseller von Sebastian Fitzek – Splitter mit 12,95 im Angebot, statt der üblichen 16,95€ (eine Ersparnis von 24%).



| 0

« »