Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

Robin Hood Directors Cut Robin Hood Director’s Cut – Der FilmRobin Hood wird wohl vielen ein Begriff sein. Von Kevin Costner damals grandios gespielt, will nun Russell Crowe unter der Regie von Ridley Scott an den damaligen Erfolg anknüpfen und das Prequel erzählen. Wie kam es dazu, dass Robin Hood der Rächer der Geächteten wird und die Reichen bestiehlt, um es den Armen zu geben?

Das ist die Geschichte, die hier erzählt wird. Es ist eine Geschichte um einen Mann, der unter dem damaligen König Richard Löwenherz kämpft, bis dieser in der Schlacht stirbt und dessen Bruder an die Macht kommt. Robin Longstride lässt den Krieg gegen die Franzosen hinter sich und gerät auf Umwegen nach Nottingham, wo er auf Marion trifft. Sie versucht, sich gegen die Machenschaften des Sheriffs zur Wehr zu setzen und da kommt Robin zwar nicht wie gerufen, aber er ist doch so etwas wie der Silberstreif am Horizont. Doch Gefahr lauert nicht nur in Nottingham. Der neue König ist schwach und selbstsüchtig und verkennt die Gefahr, welche von Frankreich ausgeht und so muss Robin Longstride noch einmal in den Kampf ziehen, um sein geliebtes Vaterland zu verteidigen. Fragt sich nur, ob er auf der richtigen Seite ist…

Der neue Robin Hood ist bildgewaltig und kann mit seinen Schlachtszenen sicher Fans gewinnen. Doch eingefleischte Fans werden sich ein wenig nach Kevin Costner sehnen. Auch wenn Russell Crowe überzeugend spielt, ist der Film doch zu sehr darauf angelegt, einen zweiten Teil zu kreieren. Definitiv sehenswert, aber es bleibt abzuwarten, ob hier noch ein zweiter Teil folgen wird, der die Geschichte weitererzählt.



| 0

Fame Fame: Der Weg zum Ruhm – Der FilmFame: Der Weg zum Ruhm ist ein Remake des aus den 80er Jahren stammenden, gleichnamigen Films Fame von Alan Parker. Der Musik- und Tanzfilm kann nicht direkt als Musical bezeichnet werden, auch wenn hier und da Anleihen deutlich erkennbar sind. Nichtsdestotrotz sind die künstlerischen Einlagen elementar und zeichnen den Film aus.

Im Grunde geht es um die Wünsche und Träume von Millionen, die an der New Yorker Schule für darstellende Künste angenommen werden wollen, um ihren Traum von der großen Karriere zu leben. Der Fokus liegt auf acht Akteuren, die es sich zum Ziel gemacht haben, ihre Passion zum Beruf zu machen. Wie im richtigen Leben gelingt dies einigen, andere werden unter Tränen daran scheitern, jedoch eine unvergessliche Zeit erleben, die sie persönlich reifen lässt.

Wer Tanzfilme mag oder generell die verschiedenen Arten von Tanz, Musik, Schauspiel und Artistik gut findet, wird diesen Film lieben. Die Mischung aus Leichtigkeit und der Schwere, wenn man erkennen muss, dass sein Traum wie eine Seifenblase zerplatzt, nimmt den Zuschauer mit, ohne ihn allzu melancholisch werden zu lassen. Man feiert und freut sich mit den Protagonisten und wird blendend unterhalten. Idealer Film für die abendliche Unterhaltung, nach der man mit gutem Gefühl und voller Energie den Tag ausklingen lassen kann.



| 0
Thorsten Karras

Spider-Man 3 – Der Film

19
Nov

Spider Man 3 Spider Man 3 – Der FilmNicht unbedingt neu, aber immer wieder gut anzuschauen ist Spider-Man 3. Der erste Spider-Man-Film mit Tobey Maguire hat ja eine ungebrochene Comiceuphorie in den Kinos losgetreten, die sowohl Früchte getragen hat, als auch ein paar faule Äpfel hervorbrachte. Filme, die man nicht zwangsläufig drehen musste. Doch die Spider-Man-Trilogie konnte mit stets guten Filmen einen qualitativen Standard aufbauen, der sie jederzeit sehenswert macht.

So habe ich auch vor kurzem wieder den dritten Teil gesehen und halte ihn nebst dem ersten Teil für den besten. Selbst Helden können manchmal straucheln und was wie das personifizierte Böse aussieht, kann tief in sich noch immer etwas Gutes tragen. Die Charaktere sind hier besonders ausgeprägt und nicht so stereotyp wie in vorangegangenen Geschichten.

Von den Filmeffekten selbst muss ich nicht viel erzählen. Die sind wie immer sehr gut und man wünscht sich nicht selten, wie Spider-Man durch die Stadt zu fliegen, zu springen und zu gleiten.

Spidy ist auf dem Höhepunkt seiner Popularität, was Mary Jane leider nicht von sich behaupten kann. Doch Peter sieht zu spät, in welchem Dilemma Mary Jane sich befindet. Er wird von einer dunklen Macht ergriffen, der er nicht widerstehen kann. Gibt sie ihm doch das Gefühl von Allmacht. Kann er sich auf seine ursprünglichen Werte besinnen oder verfällt er dieser Allmacht endgültig?



| 0
Thorsten Karras

Sex and the City 2 – Der Film

17
Nov

Sex And The City 2 Sex and the City 2 – Der FilmDer Prosecco oder Cosmopolitan ist kalt gestellt, die besten Schuhe sind aus dem Schrank gekramt und angezogen? Dann kann es ja losgehen. Macht euch bereit für ein neues Abenteuer mit Carrie und Co. Sex and the City 2 ist nun endlich auch auf DVD und Bluray zu haben. Das heißt Mädchenfilm gucken und voll durchgestylt vor dem Fernseher sitzen, um die vier Frauen von New York in die Arabischen Emirate zu begleiten.

Zwei Jahre sind vergangen und das Leben der vier hat sich weiterentwickelt. Nicht immer ganz genau dorthin, wo sich die einzelnen Frauen gerne selbst gewünscht hätten zu stehen. Miranda ist z.B. mit ihrer momentanen Arbeitssituation nicht wirklich zufrieden, wird sie doch von ihrem Chef schikaniert und nicht für voll genommen. Und Carrie hat mit Big so ihre liebe Mühe, zieht er es doch vor, sich vor den Fernseher zu lümmeln, wohingegen sie lieber die Stadt unsicher machen möchte.

Dank Samantha haben die vier jedoch die Gelegenheit, ihrem Alltag zu entfliehen und in die fernen Arabischen Emirate einen Ausflug zu machen. All Inclusive versteht sich. Und hier treffen sie auf eine Welt, die gänzlich anders ist als alles, was die vier bisher gesehen haben. Und am anderen Ende der Welt, mitten auf einem Basar, trifft Carrie fast der Schlag, als sie hier Aiden wiedertrifft. Was der Orient wohl noch zu bieten hat?



| 0

Königreich der Himmel Königreich der Himmel als Director’s Cut Königreich der Himmel von Ridley Scott ist wohl eines der am meisten unterschätzten Filmepen unserer Tage. An sich müsste es mit Troya und Gladiator in einem Atemzug genannt werden, was fast ironisch ist, wenn man bedenkt, dass Gladiator auch von Scott ist. Der Film handelt von den Kreuzzügen, als Jerusalem das Zentrum des Universums zu sein schien und man mit aller Macht das Christentum hier gegen den Islam verteidigen wollte.

Protagonist in diesem Epos ist Bailan, gespielt von Orlando Bloom. Ein französischer Schmied, der zu seinem eigenen Erstaunen entdecken muss, dass er adliger Abstammung und sein Platz als Ritter weit von Frankreich entfernt ist. Mitten in der Wüste, weit weg von seinem Zuhause, soll er nun für einen Glauben kämpfen.

Der Film ist geprägt von großen bis großartigen Schlachten und politischen Intrigen auf beiden Seiten. Doch auch von zwei weisen Königen, die versuchen, einen Kompromiss in diesem Dilemma zu finden. Bailan versucht indessen, eine Stadt vor dem Untergang zu bewahren und ihre Bewohner zu beschützen.

In typischer Ridley Scott-Manier werden hier opulente Bilder präsentiert, die den Film schon deshalb zu einem Genuss machen. Die Story, wenn auch in einigen Details übertrieben und hinzugedichtet, beruht auf wahren Begebenheiten und ist daher umso spannender und auch wenn Bloom keinen Russel Crowe ersetzen kann, spielt er seine Rolle überzeugend als Kreuzritter, zumal man ihn vorher nur als Elb oder vielleicht als Pirat kannte.



| 0
Thorsten Karras

Der Patriot – Film auf DVD

10
Nov

Der Patriot Der Patriot – Film auf DVDBenjamin Martin hat mit seinem Leben als Soldat abgeschlossen. Gemeinsam mit seiner Familie bewirtschaftet der ehemalige Kriegsheld nach Kämpfen gegen die Franzosen und Indianer nun eine Farm. Er möchte, wenn möglich, so weit weg wie möglich vom momentanen Krieg gegen die Engländer sein.

Als Ehrenmann stellt er jedoch jedem verwundeten Soldaten, Amerikanern als auch Engländern, hier ein Lazarett zur Verfügung. Sein Sohn, gespielt von Heath Ledger, ist hingegen heißblütiger Anhänger der Amerikaner und unterstützt sie zuweilen als Bote. Da erscheint plötzlich ein Trupp englischer Soldaten, die zwar dankbar für die Pflege ihrer Verwundeten sind, aber so gar nicht amused über den gleichen Dienst für die Amerikaner. Kurzerhand sollen sämtliche Amerikaner gefangen genommen werden und das Haus abgebrannt. In dem Handgemenge kommt einer der Söhne Martins um und der Pazifist kommt vom Glauben ab und besinnt sich alter Tugenden.

Der Patriot von Roland Emmerich ist ein in Schwarz/Weiß denkender Film. Gute Amerikaner gegen böse Engländer und Pazifismus wohin man sieht. Dennoch ist er gut gemacht und mit überzeugenden Schauspielern ausgestattet, so dass er durchaus unterhaltsam ist. Außerdem ist er aufgrund der zum Teil sehr expliziten Darstellung von Gewalt nur hartgesottenen Gemütern zu empfehlen und man sollte ihn nur nicht mit einem Dokumentarfilm verwechseln icon wink Der Patriot – Film auf DVD .



| 0

Das Bildnis des Dorian Grey Das Bildnis des Dorian Gray – Der FilmNach dem Original von Oscar Wilde wurde Das Bildnis des Dorian Gray nun erneut verfilmt und auf der Leinwand präsentiert. Es ist die nie enden wollende Geschichte um den Menschheitstraum des ewigen Lebens und der ewigen Schönheit und die Unterhaltungssucht.

Hier wird Hedonismus zelebriert, sprich die Lehre, nach der das höchste ethische Prinzip das Streben nach Sinneslust und Genuss ist. Dorian Gray, einst ein unbeholfener Junge, wird durch seinen Mentor Lord Henry Wotton in die Gefilde der Lust eingewiesen und, von seinem Erfolg geblendet, zu einem Leben in purster Egomanie verführt. Sein makelloses Aussehen öffnet ihm dabei Tür und Tor. Doch der Schein trügt. Unter der Fassade bröckelt der Putz.

Denn obwohl Dorian nicht zu altern scheint und ihm weder Zeit noch seine Vergehen äußerlich etwas anhaben können, wird sein wahres Ich von einem Bildnis repräsentiert, welches er geheim hält. Hier wird die wahre Fratze der Entstellung deutlich und Dorian schützt sie um jeden Preis.

Die Neuverfilmung ist eine willkommene Unterhaltung und greift das Thema gekonnt auf und auch wenn das Original wohl in seiner Aussagekraft nicht übertroffen werden kann, ist es doch ein unterhaltsamer Film mit einem gewissen Tiefgang, den es zu sehen lohnt. Vielleicht entdecken ja auch Sie Ihre eigene Maske, hinter der wir uns manchmal verstecken…



| 0

millenium trilogie Der Film zum Buch   Die Millennium Trilogie (Verblendung/Verdammnis/Vergebung)Stieg Larssons Millennium-Trilogie – Verblendung/Verdammnis/Vergebung hat ein Millionenpublikum sowohl in die Kinos als auch an die Bücher gelockt. Nachdem jedes Buch ein Bestseller wurde, hatte man sich entschlossen, das Ganze zu verfilmen und den Dreiteiler unter schwedischer Regie zu drehen. Vor allem Naomi Rapace verkörpert Lisbeth Salander in ganz außergewöhnlicher Manier und gibt der fiktiven Gestalt ein Gesicht.

Die Protagonisten sind Mikael Blomqvist, ein investigativer Reporter, der zudem das Millennium-Blatt, eine Zeitschrift, mit führt und Lisbeth Salander, welche er eher auf Umwegen kennen und lieben lernt. Sie ist eine unangepasste Hackerin, die auf ihre ganz eigene Art einen unverwechselbaren Charme ausübt.
Im ersten Teil, Verblendung, soll Blomqvist den Fall Harriet Vanger klären, die vor geraumer Zeit auf unerklärliche Weise verschwand. Dabei entdeckt er einiges Obskures im Vanger-Clan und wird nicht nur mit offenen Armen empfangen.

Der zweite Teil, Verdammnis, erzählt die Geschichte von Blomqvist und wie er einen Mädchenhändlerring aufdecken möchte, dessen Verbindungen sich bis in die höchsten Kreise ziehen. Dabei wird ein schrecklicher Mord verübt und Salander als Hauptverdächtige gesucht. Eine Hetzjagd auf die Hackerin beginnt, die gleichzeitig versucht, ihrer Gefangennahme zu entgehen und mit ihrer Vergangenheit aufzuräumen, auf Lisbeths ganz eigene Art, versteht sich.
Der dritte Teil, Vergebung, setzt dann zum Showdown an und offenbart die Verflechtungen der vorigen Ermittlungen. Wer steckt wirklich alles dahinter und wird es gut ausgehen?
Spannung auf höchstem Niveau und eine gelungene Verfilmung.



| 0

« »