Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

Die Nebenbei Diät Die Nebenbeidiät: Schlank werden für ZwischendurchDer Sommer naht und der See ruft. Was fehlt ist die Strandfigur. Nun können Sie sich quälen und wie ein Asket Hungerkuren machen, oder Sie versuchen es mit der sanften Methode. Natürlich helfen Radikal-Diäten und Sportexzesse schneller, doch meist weniger nachhaltig. Der berühmt-berüchtigte Jojo-Effekt tritt ein und ehe Sie sich versehen, haben Sie mehr Pfunde als zuvor auf den Rippen. Die Folge: schlechte Laune. Doch es geht auch bequemer und ohne militärischen Drill. Die Nebenbeidiät: Schlank werden für Zwischendurch ist kein klassischer Ratgeber. Das Buch ermahnt Sie auch nicht, es berät Sie.

Das Prinzip ist so simpel wie logisch. Auf einer Doppelseite finden Sie links die „bösen Gerichte“ mit reichlich Kalorien und rechts die „gute Alternative“. So ist ein Schaschlik-Spieß gesünder als eine Bratwurst, oder der Döner besser geeignet als ein Fischbrötchen. Natürlich sind Pralinen und Kuchen nach wie vor schlechter als Obst. Doch das Buch richtet sich nicht an Tofu-Freunde. Stattdessen möchte es Ihnen auch im Alltag Möglichkeiten darbieten, um ohne allzu großen Verzicht eine gesündere Ernährung anzustreben. Die Folge hier: ein gutes Gewissen und purzelnde Kilo.

Letztlich ist das Buch für Ein- und Umsteiger geeignet, die hier und da ein paar Kilo abnehmen möchten, ohne den ganzen Alltag auf den Kopf zu stellen. Es ist sehr bunt, was zunächst verwirren mag, aber der Orientierung hilft. Außerdem werden auch handfeste Tabellen und Kalorienvergleiche herangezogen, so dass die Tipps nicht aus der Luft gegriffen sind. Auch die Stiftung Warentest stellt sich dahinter, was eine gewisse Seriösität widerspiegelt.

Ein guter Ratgeber jetzt vor dem Sommer.



| 0

Von Idioten umzingelt Gregs Tagebuch Bd.1 Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! Band 1 Mit Kindern ist das so eine Sache. Vom Fernseher oder der Spielekonsole bekommt man sie kaum weg, doch wenn es darum geht, ihnen das Lesen schmackhaft zu machen, ist es als rede man gegen eine Wand. Wie so oft im Leben muss ein Schlüsselreiz her und Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt kann genau dieser Schlüsselreiz sein.

Daher mein Vorschlag an Sie: Holen Sie den ersten Band, lesen Sie das erste Kapitel evtl. noch selber vor und Sie werden bald feststellen, dass sich Ihr Kleinster im Handumdrehen fürs Lesen begeistern kann. Endlich hat er eine Person, mit der er sich identifizieren kann. Jemanden, der ihn versteht und das gleiche durchmacht.

Greg hat nämlich ein Tagebuch geschenkt bekommen. Toll, dabei ist sowas doch eigentlich nur für Mädchen. Dennoch beginnt er, seine Erlebnisse aufzuschreiben und das in urkomischer Manier. Man fühlt sich selbst noch einmal in der Zeit zurückversetzt und sieht die Welt wieder durch Kinderaugen. Erwachsene nerven eben!

Gefährlich an dem Buch ist nur der Suchtfaktor. Und obwohl es hauptsächlich für Heranwachsende geschrieben wurde, wird sicher auch der ein oder andere Erwachsene zugreifen und es dem Kind mopsen. Aber erst nachdem es zu Ende gelesen hat, bitte!



| 0

Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschen Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschenWeihnachten und der damit verbundene Stress, das richtige Geschenk zu finden, sind zwar gerade vorüber, doch das heißt natürlich nicht, dass Sie nun Ruhe haben. Geburtstage und Jubiläen stehen bevor und auch hier hat man wieder die Qual der Wahl: Was schenke ich bloß meinem Partner? Das Autorenpaar Pease schenkt uns mit ihrem Buch Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschen ein klischeegetränktes Buch. Aber eines, das lustig ist und evtl. wirklich mal helfen könnte.

Man kennt das Autorenpaar noch von „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“ und wer das gelesen hat, weiß genau, worauf er sich beim jetzigen Survivalguide für Weihnachten einlässt. Im Grunde ist alles auf unsere genetische Codierung zurückzuführen. Wir Männer sind nun einmal Jäger und Sammler und bevorzugen praktische Geschenke. Sowohl für uns als auch bei der Suche nach dem passenden Frauengeschenk. Wenn Madame also nicht rechtzeitig und vor allem deutlich, ohne indirekte Rede oder Anspielungen, artikuliert, dass sie lieber eine Städtereise statt eines Kochsets haben möchte, dann ist das im Grunde nur ein evolutionärer Kommunikationsfehler. An dem selbstverständlich die Frau schuld ist icon wink Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschen .

Zugegeben, hier wird vieles übers Knie gebrochen und wenn Probleme so leicht zu lösen wären, wie hier angedeutet, wären viele Paare glücklicher. Aber probieren kann man es schließlich und vielleicht hilft es tatsächlich. Die Geschichten und Anekdoten unterhalten auf jeden Fall!



| 0
Thorsten Karras

Körpersprache – Taschenguide

20
Okt

taschenguide körpersprache Körpersprache – TaschenguideKörpersprache ist wohl die am meisten unterschätzte Kommunikationsform im alltäglichen Leben. Wir bemühen uns tagtäglich darum, einen entspannten Small-Talk mit Kollegen oder Bekannten zu meistern, indem wir verbal auf Hochtouren laufen. Wir lernen von Kindesbeinen an Fremdsprachen und verbessern unsere Muttersprache durch den Einsatz von Fremdwörtern oder wohlklingenden Redewendungen. All das wird uns beigebracht. Doch nur ganz selten macht uns jemand auf die Macht der Körpersprache aufmerksam.

Der Körpersprache – Taschenguide sensibilisiert den Leser für eben jene Gestiken und Mimiken, die uns umgeben. Mehr als 70% der Kommunikation ist nonverbal und wird von unseren Bewegungen, unserem Auftreten maßgeblich bestimmt. Wenn wir jemanden unglaubwürdig finden oder unsympathisch, dann hängt das oftmals mit einer widersprüchlichen Körperhaltung zum Gesagten zusammen. Wir erkennen, wenn jemand etwas zu verbergen hat, uns anflunkert, oder sich zurückzieht. Wenn es Ihnen gelingt, diese Signale zu interpretieren und sie bewusst zu steuern, können Sie Ihren Gegenüber von sich überzeugen und ihn durchschauen.

Lernen Sie von dieser Macht Gebrauch zu machen, sie zu lenken und zu erkennen. Der Taschenguide ist dank des vielfältigen Einsatzes von Illustrationen ideal für Einsteiger, die einen schnellen Überblick gewinnen möchten und sofort ein Verständnis dafür entwickeln wollen, wie wir über Körpersprache kommunizieren. Egal, ob zu Hause oder für unterwegs – es ist eine wunderbare Zusammenfassung einiger grundlegender Körpersprachemerkmale.



| 0

27205955n House of Night Teil 3 – Erwählt In dem dritten Teil der House of Night Reihe – Erwählt – ist wieder mit jeder Menge Spannung zu rechnen. Zoey, unsere Jungvampyrin, findet sich in einem totalen Gefühlschaos wieder. Zum einen ist da ihre beste Freundin Stevie Rae, die sich ihren Rest Menschlichkeit bewahren will. Und auch wenn Zoey keine konkrete Vorstellung hat, wie sie ihr dabei helfen kann, will sie es versuchen. Allerdings darf niemand etwas davon erfahren. Zoey weiß einfach nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Hinzu kommt, dass ihre Mentorin Neferet sich nicht unbedingt als gut herausgestellt hat.

Da Neferet aber auch die Gedanken der anderen liest, kann sich Zoey (fast) niemandem anvertrauen. Als wären das nicht schon genug Probleme, muss sich Zoey auch endlich zwischen ihren drei „Liebhabern“ entscheiden. Kein leichtes Unterfangen, zumal es zu mehr und mehr Missverständnissen kommt und Zoey letztlich gar nicht mehr weiß, wo ihr der Kopf steht. Freunde entpuppen sich nun zu rücksichtslosen Gestalten und Feinde sind ihr plötzlich viel näher als zuvor.

Der dritte Teil – Erwählt – wartet wieder mit einigem auf und Fans der ersten beiden Teile werden das Buch kaum aus der Hand legen können. Es geht dieses Mal mehr um Zoeys Gefühlswelt, doch auch hier wird letztlich wieder ein Cliffhanger am Ende eingebaut, der das Warten auf den vierten Teil – Ungezähmt – bis November zur Qual macht.



| 0

29823123n Thilo Sarrazin   Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzenSelten gab es in letzter Zeit eine solch große Resonanz und öffentliches Interesse, wie zu Thilo Sarrazins Buch Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen. Sarrazin wird nun vorgeworfen, ausländerfeindlich zu sein und er soll sowohl aus der Partei als auch aus dem Bankvorstand hinausbefördert werden. Nun stellt sich natürlich die Frage: Ist Herr Sarrazin tatsächlich ausländerfeindlich und sein Buch gegen Ausländer gerichtet?

Um sich dazu eine Meinung bilden zu können, sollte man zu allererst eines machen: es lesen! Es bringt nichts, sich von anderen die Meinung diktieren zu lassen oder Experten zu befragen. Sie sind ein mündiger Mensch, der sich eine eigene Meinung bilden kann und sollte.

Es stimmt, dass laut Sarrazin die Zuwanderung an unqualifizierten Ausländern ein Problem für die Zukunft von Deutschland darstellen wird, da Deutschland seiner Meinung nach von der Qualität der Produkte lebt und diese mangels qualifizierter Arbeitnehmer leiden wird. Auch beklagt der Autor die unverhältnismäßige Zunahme und Geburtenrate von Menschen verschiedener Klassen (Unter- und Mittelschicht) und daher rührt die Diskussion der „Verdummung der Gesellschaft“. Man kann es halten wie man möchte, doch vielen scheint Sarrazin damit aus der Seele zu sprechen. Ob er deswegen als Nazi gebrandmarkt werden muss, davon sollten Sie sich Ihr eigenes Bild machen.

Sicher ist jedoch, dass diese Diskussion wohl nötig ist, denn dass Deutschland Probleme hat, die sich in der Zukunft noch verschärfen können, sollte auf der Hand liegen und kann auch nicht einfach wegdiskutiert werden, so gerne das gewisse Individuen auch tun möchten.



| 0
Thorsten Karras

Amokjagd – Jack Ketchum

26
Aug

23327181n Amokjagd – Jack Ketchum Jack Ketchum gehört momentan zum Besten, wenn es um Horrorromane geht. Sein prägnanter Schreibstil, der sich auf das Wesentliche beschränkt und unnötig lange Ausführungen auslässt, verhilft dem Leser zu einem gradlinigen Lesen und schnellem Verständnis.

In Amokjagd geht es um eine von ihrem Ehemann (Howard) misshandelte Frau (Carol), die mit ihrem Geliebten (Lee) beschließt, den Mann umzubringen. Bei eben diesem Vorhaben werden sie jedoch von Wayne beobachtet, der sich fortan unter Gleichgesinnten wähnt. Schon immer faszinierte ihn der Tod, bzw. das Morden und er hofft, nun endlich „Freunde“ gefunden zu haben, mit denen er diese Passion teilen kann.

Ketchum erzählt den Roman aus der Perspektive der Täter, Opfer, aber auch indirekt Beteiligten, wie den Polizisten. Man bekommt als Leser demnach ein umfassendes Bild zu den Motiven und Hintergründen. Was in den Menschen bei der Tat vorgeht. Außerdem kommt Ketchum fast von der ersten Seite an auf den Punkt und der Spannungsbogen wird konstant hochgehalten. Es ist ein energiegeladenes Buch, das kein Blatt vor den Mund nimmt und dementsprechend brutal wirken kann.

Man erhält Einblicke in Gedankenwelten und Charaktere, die teilweise nur auf zwei Seiten präsentiert werden und dann für immer aus dem Leben der Fiktion und dem des Lesers gestrichen werden. Es ist ein wahrer Amoklauf.



| 0
Thorsten Karras

Die Teufelshure

19
Jul

26441919n Die TeufelshureBei Die Teufelshure befinden wir uns inmitten des 17. Jahrhunderts. Schauplatz ist England, bzw. Schottland. Der schottische Bürgerkrieg ist kaum vorbei und das Land hat noch immer mit den Folgen zu kämpfen. Die verschiedenen Clans kämpfen um die Vorherrschaft. Inmitten dieses Troubles werden wir auf John Cameron und Madlen MacDonald aufmerksam. Die beiden kennen sich noch aus der Kindheit in den Highlands und es bahnt sich eine Liebesbeziehung an, die nichts aufzuhalten scheint. Der „dunkle Lord“ Chester Cunningham sieht sich und sein vermeintliches Eigentum Madlen bedroht und möchte Cunningham aus dem Weg schaffen, was ihm letztlich auch gelingt. Doch um Cunningham ranken sich noch weit mehr Mysterien, denn er ist mit der dunklen Macht im Bunde.

350 Jahre später, wir schreiben das Jahr 2009, macht die Biologin Lilian von Stahl eine aufregende Entdeckung. Dank einer südamerikanischen Droge, die sie von ihrem Bruder geschickt bekam, ist es möglich, die Zell-DNA mit den neuronalen Netzwerken des Gehirns zu verbinden. Die auftretenden Halluzinationen erzählen eine Geschichte aus der Vergangenheit. Diese Amazonasdroge ist es auch, die Lilian mit John in Verbindung bringt, denn sie erfährt von seinem Schicksal. Zur gleichen Zeit beobachtet ein Wachmann, wie mehrere Männer, einer mit Highlander-Akzent, einen Mann auf dem Gelände der Cunningham Ltd. enthaupten. Alles nur ein Zufall?



| 0
Thorsten Karras

Ich, Artur, zwei Tickets

27
Mai

14151463n Ich, Artur, zwei TicketsEinen Roman einzig und allein auf Emails aufzubauen ist nicht neu, geschieht hier jedoch so überzeugend komisch, dass man Ich, Artur, zwei Tickets einfach lesen muss. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Geschichte herrlich zur bald stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft passt, ist es eine herrliche Lesevorbereitung.

Artur Lebedeff ist russischer Emigrant und möchte für sich und seinen Sohn gerne Tickets zum Finalspiel kaufen. Er hat dummerweise die Anmeldefrist für das Onlineformular verpasst, versucht es aber dennoch per Email. Was daraus resultiert, ist in höchstem Maße makaber und seeeeehr lustig. Eine hängende Tastatur und der noch nicht perfekte Umgang mit der deutschen Sprache machen es möglich!

Die Geschichte führt einen von Neonazis über eine verflossene Liebe bis in den Knast, woran man schon erkennen kann, dass hier ein ordentlicher Klamauk aufgeboten wird. Die Geschichte ist skurril, übertrieben und doch schwebt bei all den überspitzen Geschichten ein Hauch von “Das könnte wirklich so sein” mit. Hinzu kommen dann noch jede Menge erdachte Charaktere, die burlesk ihr Salz in die Suppe streuen und fertig ist ein Potpourri der Unterhaltung.

Wer also mal so richtig lachen möchte, dabei keine Treffer unter der Gürtellinie scheut und makaberen Spaß gewürzt mit ordentlich Ironie verträgt, für den ist Ich, Artur, zwei Tickets genau die richtige Lektüre.



| 0
Thorsten Karras

Der Frauen(un)versteher

10
Mai

26025274n Der Frauen(un)versteherDer Frauen(un)versteher ist nicht gerade das, was man als Weltliteratur beschreiben würde. Kein Hemmingway oder Shakespeare, aber dafür ein Berger Original. Denn der Autor, Holger Berger, schafft es einen kurzweiligen und amüsanten Roman zu schreiben, in dem sich wohl so ziemlich jeder Man wiedererkennen dürfte, hoffentlich!

Es geht um Eugen Techmann. Seines Zeichens selbsternannter Frauenversteher, der bei seiner Pirsch kein Fettnäpfchen auslässt. Mitte dreißig, mit festem Einkommen, jedoch keiner festen Freundin, sucht der die Mrs. Right, findet dabei aber einige Mrs. Wrongs, was sich allerdings sehr komisch „anließt“. Der Protagonist erzählt dabei aus der Ich-Perspektive und man kann sich wohl sicher sein, dass hier die eine oder andere autobiografische Anekdote eingeflossen ist, ohne etwas unterstellen zu wollen.

Der Roman ist eindeutig aus der Männerperspektive erzählt, doch der Vollständigkeit halber behaupte ich einfach mal, dass es Frauen wohl im Großen und Ganzen nicht anders ergeht. Nur benehmen diese sich vielleicht ein wenig anders icon wink Der Frauen(un)versteher

Eine amüsante Unterhaltung für zwischendurch, die nicht immer auf allerhöchstem Niveau geschrieben ist, aber durch die lustigen Stellen alles mehr als wett machen kann. Es sind Geschichten, die wohl so nur das Leben schreiben kann und die der eine oder andere zumindest in abgewandelter Form schon selbst erlebt hat. Da ist es doch beruhigend zu wissen, dass man nicht der Einzige ist, der immer so ein „Glück“ hat…



| 0

« »