Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

Das Bildnis des Dorian Grey Das Bildnis des Dorian Gray – Der FilmNach dem Original von Oscar Wilde wurde Das Bildnis des Dorian Gray nun erneut verfilmt und auf der Leinwand präsentiert. Es ist die nie enden wollende Geschichte um den Menschheitstraum des ewigen Lebens und der ewigen Schönheit und die Unterhaltungssucht.

Hier wird Hedonismus zelebriert, sprich die Lehre, nach der das höchste ethische Prinzip das Streben nach Sinneslust und Genuss ist. Dorian Gray, einst ein unbeholfener Junge, wird durch seinen Mentor Lord Henry Wotton in die Gefilde der Lust eingewiesen und, von seinem Erfolg geblendet, zu einem Leben in purster Egomanie verführt. Sein makelloses Aussehen öffnet ihm dabei Tür und Tor. Doch der Schein trügt. Unter der Fassade bröckelt der Putz.

Denn obwohl Dorian nicht zu altern scheint und ihm weder Zeit noch seine Vergehen äußerlich etwas anhaben können, wird sein wahres Ich von einem Bildnis repräsentiert, welches er geheim hält. Hier wird die wahre Fratze der Entstellung deutlich und Dorian schützt sie um jeden Preis.

Die Neuverfilmung ist eine willkommene Unterhaltung und greift das Thema gekonnt auf und auch wenn das Original wohl in seiner Aussagekraft nicht übertroffen werden kann, ist es doch ein unterhaltsamer Film mit einem gewissen Tiefgang, den es zu sehen lohnt. Vielleicht entdecken ja auch Sie Ihre eigene Maske, hinter der wir uns manchmal verstecken…



| 0

Kommentar schreiben

« »