Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Das Buch der lächerlichen Liebe

18
Feb

03463351n Das Buch der lächerlichen LiebeDas Buch der lächerlichen Liebe wurde in den 60er Jahren von Milan Kundera in Prag geschrieben. Es sind sieben Geschichten von ganz verschiedenen Paaren, die auf der Suche nach Liebe sind. Dabei geht es weniger um die eine Liebe, noch deren gern genannte und oft gepriesene romantische Anwandlung. Vielmehr zeigt der Autor das Liebe ein Produkt des Geistes ist.

In den Geschichten geht es um die Sehnsüchte, von Witwen die ihre verflossene Liebe wiederfinden, oder Doktoren die die vermeintlich perfekte Gespielin gefunden haben. Unterschiedliche Charaktere, die doch alle auf der Suche nach demselben sind, das jedoch für jeden anders ist. Liebe in ihren mannigfaltigen Facetten wird hier aufgezeigt und gelebt.

Interessant ist so z.B. die dritte Geschichte in der es um ein junges Paar geht. Er ist fasziniert von ihrer Schüchternheit, der fast beschämenden Zurückhaltung. Für ihn übt das eine Anziehung aus und macht sie einzigartig. Als sie jedoch während einer Autofahrt ein Rollenspiel entwickeln, in dem sie zum Luder „mutiert“, welches einfach so als Anhalter in ein fremdes Fahrzeug einsteigt verliert sie ihre Ausstrahlung für ihn. Sie wird austauschbar bzw. vergleichbar mit all den anderen Frauen, die er schon kannte. Damit stirbt seine Liebe für sie.

Das Buch ist nichts für frisch verliebte, die mit rosaroter Brille gerade die Welt und die Liebe erkunden. Ich möchte nicht sagen, dass es zynisch ist, oder die einzige Wahrheit über Liebe. Es ist in jedem Fall authentisch auf seine ganz eigene Art.



| 0

Kommentar schreiben

« »