Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Equilibrium

15
Aug

20127996n EquilibriumEquilibrium darf wohl ruhigen Gewissens als Geheimtipp angesehen werden. 2003 erschien er direkt auf DVD ohne den „Umweg“ des Kinos zu nehmen. Nun könnte man meinen, dass der Film schnell untergegangen ist, aber er hat sich schnell gemausert und konnte reichlich Fans für sich gewinnen.

In dem Film geht es um den totalitären Staat der Zukunft, der jegliche Gefühle bei seinen Bürgern unterdrückt. Gefühle, so meint man, waren oder sind die Wurzel allen Übels und vor allem der Kriege der Vergangenheit. Daher muss sich jeder Bürger seine tägliche Dosis Prozium spritzen, um emotionslos zu bleiben. Auch Bücher, Kunst oder z.B. Musik sind verboten. In dieser Welt ist John Preston (Christian Bale) ein Jäger, der all jene aufspürt, die sich gegen diese Regeln stellen und Emotionen kultivieren. Eines Tages vergisst jedoch auch er seine Dosis Prozium und erfährt Gefühlsausbrüche. Er tritt dem Widerstand bei und soll das Regime stürzen, welches seine Bürger zu willenlosen Wesen verdammt.

Equilibrium ist ein sehr actiongeladener Film, mit hochkarätigen Kampfszenen. Christian Bale scheint die Rolle auf den Leib geschneidert zu sein. Auch die Vorstellung von einer solchen Welt scheint nicht allzu weit hergeholt, kann man sich angesichts der immer wieder aufflackernden Kriege doch vorstellen, dass alles unternommen wird, um diese einzudämmen. Vielleicht sogar unser Innerstes selbst zu unterdrücken.



| 0

Kommentar schreiben

« »