Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Grenzgang

22
Okt

26391110n GrenzgangGrenzgang ist ein Buch, das so herrlich realistisch und fürchterlich frustrierend ist, wie nur das Leben sein kann. Die zwei Protagonisten Kerstin Werner und Thomas Weidman werden hier über insgesamt 28 Jahre verfolgt, im Territorium ihrer selbst, gestrandet und entmutigt am Strand des Lebens.

Sie ist eine geschiedene Frau, die ihre demenzkranke Mutter pflegt und deren letzte Hoffnung, der eigene Sohn ein pubertierender, renitenter Bengel keine Hilfe darstellt. Er ist ein gescheiterter Unilehrer, der nun den Schwanz eingezogen hat und am Gymnasium seiner Heimat lehrt. Kein Job zum verlieben. Beide sind sich schon einmal bei einem solchen Grenzgang näher gekommen, konnten sich seitdem jedoch nicht dazu durchringen, den Kokon der Müßigkeit zu verlassen, um noch einmal am Leben teilzuhaben.

Mit Grenzgang beschreibt Thome eine Welt, wie sie wohl viele kennen und doch niemand leben wollte. Wo Träume und Hoffnungen geplatzt sind und ersetzt wurden durch eine triste Realität.



| 0

Kommentar schreiben

« »