Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Härte – Dämonen in uns

10
Aug

20849387n Härte – Dämonen in unsDie Frage wurde schon oft gestellt und taucht immer wieder auf. Inwiefern ist unsere Erziehung dafür verantwortlich, wer wir werden. Werden wir dadurch kriminell, intelligent, tugendhaft, verrückt? Es wäre zu leicht alles nur darauf zu schieben. Schuld kann somit einfach weggewischt werden und entlastet unproportional unser Gewissen.

Das Buch Härte von Andreas Marquardt greift dieses Dilemma auf und schildert es in einer Härte, die nicht jedermanns Sache ist. Von Mutter und Vater betrogen und vernachlässigt ist er in ein Milieu gerutscht, das viele von uns wohl nur vom Hörensagen kennen, die Prostitution. Detailreich werden einem die Schritte seiner Person nahe gebracht, wie er Frauen zu Huren machte, Schlampen, die es nicht besser verdient haben. Huren-Abrichtung, die den einen oder anderen Leser wohl auf fragwürdige Weise fasziniert, ohne hier Schuld oder Scham anprangern zu wollen.

Eine Frage, die bei einer solchen publiken Thematik gestellt werden muss, ist die der Aufrichtigkeit. Handelt es sich hier tatsächlich um Aufklärung, Reue und das Eingeständnis um Schuld, oder ist es nur der Versuch seinen Stolz kund zu tun, ja, dafür vielleicht sogar Ruhm zu ernten. Gesellschaftlicher Voyeurismus in Höchstform. Dennoch denke ich, dass der Autor aufrichtig bereut und es ihm wirklich um Aufarbeitung geht. Passenderweise hat eines seiner Opfer dazu beigetragen, indem es ihn ins Gefängnis brachte, wo er zum ersten Mal seit langem über seine Schuld nachdenken konnte.



| 0

Kommentar schreiben

« »