Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

08201110z Isabel Allende   Aphrodite„Ich kann die Erotik nicht vom Essen trennen, und ich sehe auch keinen Grund, weshalb ich es tun sollte, im Gegenteil.“ Dies sind die ersten Worte, die in Aphrodite Eine Feier der Sinne“ zu finden sind. Es trifft es genau, denn „Aphrodite“ beschreibt die sinnlichen Zusammenhängen zwischen Liebe, Erotik und die Leidenschaft zu kochen. Isabel Allende hat Ihre Erlebnisse mit den verschiedensten aphrodisierenden Gerichten aus den verschiedensten Regionen auf eine schöne und witzige Art niedergeschrieben, sodass ein Schmunzel nicht ausbleibt. Mit Rezepten von Suppen, mit dem Ausruf „Sehr aphrodisisch!“ über verführerischen Hauptspeisen, bis hin zu süßen Desserts bietet das Buch viele Speisen, die mit ein wenig Aufwand leicht nach zu kochen sind und für einen Erotischen Genuss sorgen. Es ist eine wahre Feier der Sinne und lädt zum ausprobieren ein.

Das Buch ist die erste Veröffentlichung von Isabel Allende nach Paula, die tragische Geschichte über den Tod Ihrer Tochter. „Aphrodite“ zeigt, dass sie ihre Lebensfreude wiedergefunden hat und mit Paula den schrecklichen Schmerz, so weit es möglich ist, verarbeitet hat.



| 0

Kommentar schreiben

« »