Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Katie Melua – The House

30
Jun

28948947n Katie Melua – The HouseThe House ist Katie Meluas viertes Album, welches in erfrischender Art und Weise beweist, dass die Frau experimentierfreudiger ist als erwartet. Dies wird belohnt! Sicher, „Piece by Piece“ oder „Pictures“ waren wunderbare Alben, doch wenn es nur noch dabei geblieben wäre, hätte Melua wohl ein wenig auf der Stelle getreten. Stattdessen schickt sie mit „The House“ ein Album ins Rennen, welches ein richtig gutes Potential besitzt und nach einer kleinen Eingewöhnungsphase voll einschlägt.

Der erste Song „I’d Love To Kill You“, ist mit seiner Ruhe wohl am ehesten die “typische Katie”. Danach kommt dann gleich mal mit „The Flood“ ein absolutes Kontrastprogramm und offenbart, dass es in diesem Album anders zugeht, als in den vorherigen. Fast ein wenig orientalisch klingt es hier und mit poppiger Unterstützung beißt sich der Refrain sofort als Ohrwurm fest.

Guy Chambers und William Orbit, haben meines Erachtens ganze Arbeit geleistet und Katie Melua dabei geholfen, sich selbst neu zu finden, ohne ihre Wurzeln zu vergessen. Ein bisschen Pop-Rock hier, Singer-Songwriter da und zwischendurch noch eine burlesque Note und fertig ist “The House”.

Katie Melua setzt ihre Stimme, wie erwartet, gekonnt, charmant und verzaubernd ein, um den Zuhörer aus seinem Alltag in ihre Welt zu entführen. Daumen hoch für dieses Album.

buecher.de sucht den Besserquizzer – Rätsel Nr. 5:

Welcher Film ist hier gesucht?



| 0

Kommentar schreiben

« »