Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

Königreich der Himmel Königreich der Himmel als Director’s Cut Königreich der Himmel von Ridley Scott ist wohl eines der am meisten unterschätzten Filmepen unserer Tage. An sich müsste es mit Troya und Gladiator in einem Atemzug genannt werden, was fast ironisch ist, wenn man bedenkt, dass Gladiator auch von Scott ist. Der Film handelt von den Kreuzzügen, als Jerusalem das Zentrum des Universums zu sein schien und man mit aller Macht das Christentum hier gegen den Islam verteidigen wollte.

Protagonist in diesem Epos ist Bailan, gespielt von Orlando Bloom. Ein französischer Schmied, der zu seinem eigenen Erstaunen entdecken muss, dass er adliger Abstammung und sein Platz als Ritter weit von Frankreich entfernt ist. Mitten in der Wüste, weit weg von seinem Zuhause, soll er nun für einen Glauben kämpfen.

Der Film ist geprägt von großen bis großartigen Schlachten und politischen Intrigen auf beiden Seiten. Doch auch von zwei weisen Königen, die versuchen, einen Kompromiss in diesem Dilemma zu finden. Bailan versucht indessen, eine Stadt vor dem Untergang zu bewahren und ihre Bewohner zu beschützen.

In typischer Ridley Scott-Manier werden hier opulente Bilder präsentiert, die den Film schon deshalb zu einem Genuss machen. Die Story, wenn auch in einigen Details übertrieben und hinzugedichtet, beruht auf wahren Begebenheiten und ist daher umso spannender und auch wenn Bloom keinen Russel Crowe ersetzen kann, spielt er seine Rolle überzeugend als Kreuzritter, zumal man ihn vorher nur als Elb oder vielleicht als Pirat kannte.



| 0

Kommentar schreiben

« »