Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

26778964n Stieg Larssons Verblendung jetzt im KinoÜber Stieg Larssons Buch Verblendung wurde wohl schon in den letzten Jahren einiges geschrieben. Es gehört zweifelsfrei zu den besten Krimiromanen der Neuzeit und wird wohl in die fiktive Hall of Fame aufgenommen. Es ist zugleich Einstieg in die Trilogie um und mit Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander, zwei Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch irgendwie auf schicksalhafte Weise zusammen gestoßen sind.

Für all jene, denen die Larsson Bücher doch etwas zu dick sind, oder schlicht und ergreifend nicht die Zeit haben so viel und lange zu lesen, gibt es nun eine frohe Kunde. Der Roman Verblendung wurde verfilmt und kann nun in Kinos bestaunt werden. Es ist eine tüchtige Handwerksarbeit, die sich nahe am Original hält und deren Charakterbesetzung wohl als durchaus gelungen zu bezeichnen ist. Interessant ist vor allem, dass der Film in Schweden produziert wurde und daher schon im Bild eine düstere Stimmung verbreitet, fernab des typischen, reinen Hollywoodglanzes.

Heyne hat es sich natürlich zu diesem Anlass nicht nehmen lassen noch einmal den Roman zum Film heraus zu bringen. War es nicht eigentlich anders herum? Egal! Das Buch ist insofern interessant, als dass es 16 Seiten Bonusmaterial enthält:

- Producer’s note (Produzent schreibt über die Verfilmung)
- Director’s note (Regisseur schreibt über die Umsetzung und Dreharbeiten)
- Infos zur Besetzung der Hauptrollen (Mikael Blomqvist, Lisbeth Salander)

Wer das Buch, bzw. die Trilogie bisher noch nicht gelesen hat, sollte dies unbedingt nachholen, oder doch zumindest mal einen Abstecher ins Kino wagen.



| 0

Kommentar schreiben

« »