Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren

23280671n The Day After Tomorrow – Klimakatastrophe made in HollywoodDer Klimawandel ist ja nunmehr seit Jahren in aller Munde. Er wird als Abschreckung, ja gar als Drohung benutzt, soll ermahnen und die Menschen dazu anhalten bewusst über die Folgen nachzudenken. Mittlerweile haben Klimawandelskeptiker reichlich Munition für ihre Kanonen bekommen, scheint die Erde doch gerade jetzt alles zu unternehmen, um eine weltweite Erwärmung in den Hintergrund rücken zu lassen. Blizzards fegen über die USA und lassen alles unter meterhohem Schnee verschwinden. Und auch Deutschland wurde von einer unglaublichen Kältewelle erfasst, so dass nun niemand über Erderwärmung nachdenkt. Wo ist sie also, die Klimakatastrophe?

Eines noch vorweg, dass es schlichtweg Unsinn ist, es wegen der neuerlichen Schneestürme abzustreiten, ist anhand von jahrelangen Aufzeichnungen einer stetigen Temperaturzunahme hoffentlich vielen klar. Wir müssen handeln!

Doch Roland Emmerich (und einige Klimaforscher) zeigen noch ein anderes mögliches Szenario. In seinem Film: The Day After Tomorrow führt der Temperaturanstieg ganz plötzlich zu einer sich rapid entpuppenden Eiszeit. Innerhalb von Tagen kommt es zu gewaltigen Naturkatastrophen und Wetterkapriolen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Eindrucksvoll zeigen die Special Effects die Auswirkungen des nicht Handelns der Menschheit und vielleicht fragen sich Generationen nach uns, warum die Menschheit damals so lasch damit umgegangen ist und nichts wirklich unternommen hat. Der Film ist zumindest ein „schönes“ mahnendes Beispiel und verhilft vielleicht zum Umdenken.



| 0

Kommentar schreiben

« »