Bestseller Direkt

Ein weiteres tolles WordPress-Blog

RSS2.0-Feed abonnieren
Thorsten Karras

Tom Beck – Superficial Animal

11
Mai

Superficial Animal Tom Beck – Superficial AnimalTom Beck wird vielen wohl “nur” als Hauptdarsteller aus “Alarm für Cobra 11” bekannt sein. Woche für Woche lockt er 4 Millionen Zuschauer an die Fernseher. Da ist es naheliegend, dass man denkt, hier möchte ein Schauspieler mal wieder von sich reden machen, bzw. er bekommt den Hals nicht voll genug. Doch weit gefehlt. Beck hat schon in Kindertagen davon geträumt, ein Rockstar zu werden und ist mit diesem Album seinem Traum ein wesentliches Stück näher gekommen.

Denn wer nun denkt, hier ist ein Retorten-Album im Spiel, irrt gewaltig. 14 der 15 Songs hat der Sänger selbst geschrieben und in den letzten zwei Jahren neben den Dreharbeiten eingespielt. Das Album ist so vielseitig wie der Künstler selbst. Von Uptempo-Nummern, ordentlichem Rock bis hin zu Pop und natürlich der einen oder anderen Ballade ist alles dabei. Beck ließ sich von vielen verschiedenen Einflüssen inspirieren, so dass man sogar einige Country-Einflüsse zu hören glaubt.

Das Album Superficial Animal wird zudem von Mal zu Mal besser. Es scheint fast, als gewöhne man sich peux à peux an die Stimme oder verdränge einfach nur, dass hier ein Schauspieler singt. Man nimmt Tom Beck mit jedem Song ein Stück ernster. Wer eingängigen Rock/Pop mag, wird sich mit diesem Alben pudelwohl fühlen.



| 0

Kommentar schreiben

« »